Der Höhenflug geht weiter!

Am vergangenen Wochenende flogen wieder die Kugeln und zwar erneut beide Tage. Am Samstag waren alle Ligamannschaften des Vereins auf Achse. Kaum wieder in der Heimat angelangt machten sich zwei Autos voll auf den Weg nach Kapellen-Drusweiler zur Landesmeisterschaft Triplette. Jan und Jayjay gingen zusammen mit Husseine sogar als Titelverteidiger ins Rennen. Bevor es detailierter wird, kann ich schon vorweg nehmen, dass der Höhenflug aus Rockenhäuser Sicht ungedämpft weiter geht, aber lasst euch überraschen. Wie schon gewohnt gestalte ich den Bericht wieder zweigeteilt, damit auch keiner auch nur ein Wort lesen muss, das ihn nicht interessiert.

Liga wohin man schaut:

Wie oben schon erwähnt waren am Samstag alle Mannschaften im Einsatz. Die ersten beiden Mannschaften sind noch im Rennen um die Titel dabei, während die dritte Mannschaft versucht sich so teuer wie möglich zu verkaufen und dabei unter Beweis zu stellen, dass sie nicht minder geschickt mit ihren Kugeln umgehen können.

Die 3. Mannschaft gastierte am Wochenende zum 5.  Spieltag in der Bezirksliga in Niederkirchen um sich mit Otterbach und Grünstadt 1 zu messen. In der ersten Begegnung stand man Otterbach gegenüber, eine Mannschaft gespickt mit erfahrenen Spielern von denen man Gegenwehr zu erwarten hatte. Unter anderem war Otterbach bereits vor zwei Wochen gegen unsere 2. Mannschaft erfolgreich.  Der Versuch diese Scharte wieder auszuwetzen wurde ein voller Erfolg. Mit einem 3:2 konnte man einen Überraschungssieg landen. Als nächster Gegner stand die erste Garde von Grünstadt bereit. Den Elan des letzten Sieges mitnehmend schaffte man ein 1:1 nach der Tripletterunde. Leider ging danach nur ein Doublette in die richtige Richtung und man musste sich mit einer knappen 2:3 Niederlage begnügen. Ingesamt war dann ein 1:1 in den Begegnungen und der zweiten Mannschaft noch Schützenhilfe geleistet indem man einen starken Konkurrenten bezwungen. Kein Grund also gesenkten Hauptes vom Platz zu trotten. Gute Leistung von Mannschaft 3.

Weiter geht es mit der 2. Mannschaft. Die spielt ebenfalls in der Bezirksliga, also war es für sie auch der 5. Spieltag. Der Spielplan schickte sie am vergangenen Samstag in die Heimat des stärksten Titelkonkurrenten, nämlich nach Kübelberg. Aber Kübelberg war aus unsrer Sicht nur Gastgeber an diesem Tag, die Gegner hießen Grünstadt 2 und Trippstadt. Gegen beide Teams wurden Siege eingefahren und Rockenhausen 2 bleibt somit auf Kurs. Ähnlich wichtig wie die eigenen Siege sind natürlich auch die Niederlagen der Konkurrenten. Auch aus dieser Sicht war es ein Spieltag der nach unserem Geschmack lief. Nicht nur, dass die Dritte gegen Otterbach siegte sondern zudem erlaubte sich Kübelberg einen Ausrutscher gegen Trippstadt. Damit konnte man wieder gleichziehen in den Siegen und hat es im noch kommenden direkten Duell wieder selbst auf der Hand. Zwei Siege und nicht mehr abhängig von anderen Mannschaften. Perfekt! Bravo!

Last but not least ein paar Worte zu unserer 1. Mannschaft. Die hat nämlich zur Zeit wirklich einen Lauf zumindest was die ERgebnisse unterm Strich angeht und soll auch heute das Sahnehäubchen auf dem Ligabericht werden. In Essingen am 2. Spieltag konnten zwar alle Gegner bezwungen werden, aber souverän war die Leistung nicht wirklich. Samstags morgens zeigte das Navi in Richtung Nordwesten, denn die Reise ging nach Wittlich zum großen Verfolger. Siege über Landau und Bad Kreuznach standen auf der Wunschliste. Da wir immer noch ohne Sieg im Männer Triplette waren, fiel die Entscheidung vom Kapitän Marco auf die Maßnahme „Große Rotation“. Die Triplette wurden wie folgt völlig neu formiert. Im Mixte ergänzten nun Jayjay und Oli unsere Triplette-Frau Jenny. In der Männertriplette legte Patty vor, Jan machte die Mitte und Marco den Ballermann. Uwe und Maike blieb nur der Platz auf der Bank. Der Erfolg gab Marco van Gaal recht und wir konnten gegen Landau unsere 2:0-Premiere feiern. In den Doubletten gab es nichts Neues. Uwe und Jayjay holten souverän den wichtigen Punkt Nummer 3. Auf der Nachbarbahn scheiterten Patty und Oli überraschend nach einer 8:0-Führung. Dafür holte Familiendoublette Geib nach Anfangsproblemen den Punkt zum 4:1 Endstand gegen Landau. Damit war 3:2-Lauf gebrochen und Rockenhausen hatte erstmal die Latte höher gelegt. Währenddessen machte die Essinger mit ihrer gewohnt rasanten Spielweise Wittlich das Leben schwer. Nach langem Kampf konnte Wittlich erst das zweite Triplette gewinnen um zum 1:1 auszugleichen. Beim Zwischenstand von 2:2 schafften sie aber doch noch das 3:2 aber nur knapp mit 13:11.

Danach stand die Partie gegen Bad Kreuznach auf der To-Do-Liste. Kreuznach war ohne Bernd und Heike angereist, was natürlich eine Schwächung darstellte. Nach den beiden Triplettesiegen gegen Landau gab es keinen Grund umzustellen, also blieben Uwe und Maike zunächst draussen. Das Männertriplette mit Marco lief von Anfang an in die richtige Richtung und wurde auch gewonnen. Ganz anders sah es beim Mixte aus. Die Drei fanden nicht ins Spiel und auch der Wechsel Maike für Jenny brachte keinerlei Besserung. Man musste sich am Ende geschlagen geben. Wittlich hatte sich derweil wieder gefangen und konnte gegen Herxheim, die auch noch im Titelkampf involviert sind, beide Tripletten gewinnen. Die Doubletten wurden wieder in gewohnter Formation gespielt. Hier zeigte sich dann schließlich warum wir oben stehen. Marco und Maike gelang der erste Streich, der von Uwe und Jayjay folgte sogleich. Diesmal ließen auch Patty und Oli nichts anbrennen und man konnte erneut ein 4:1 verbuchen. Die erste Mannschaft ist zwar noch nicht von fremde Hilfe abhängig, aber wen sie kommt nimmt man sie gerne an. Zeitgleich zu unserem 7.ten Sieg leistete sich nämlich ihre zweite Niederlage. Sie kamen bei den starken Essingern mit 1:4 unter die Räder. Titelchancen haben sie noch aber er die der hypothetischen Sorte. Also nur noch Wittlich und Herxheim direkt im Nacken und die nahmen sich gerade selbst die Punkte ab. Aber wer wem die Punkte hier abnahm schien nach 2:0 in den Triplette klar. Doch Herxheim hatte da anscheinend massive Einwände und sicherte sich ein Doublette und das Mixte. Plötzlich 2:2 und de Geist von Rockenhausen (2:3 Niederlage für Wittlich gegen Rock nach 2:0 Führung) wurde wieder wach. Rudelbildung um die letzte Doublettepartie die spannender kaum hätte sein können. Matchbälle auf beiden Seiten und zwar jeweils mehrere. Am Schluss behielten überraschend die Herxheimer die Oberhand und warfen Wittlich ebenfalls aus dem direkten Titelrennen. Nur mit viel Glück und Hoffen ist für sie der Titel noch möglich.

Rockenhausen siegt erneut zweimal und bleibt unbesiegt auf dem Platz an der Sonne. Der neue Zweite heisst auf einmal Herxheim, die mit zwei äusserst knappen 3:2-Siegen gegen Bacharach und Wittlich zum neuen Verfolger gemustert haben . Der vierte Spieltag ist erst Anfang September und dort kann es zum Endspiel kommen. Der letzte Gegner für Rockenhausen heisst dann nämlich Herxheim.


Landesmeister Triplette gesucht!

…hier verließ mich die Lust vorerst und ich werde vielleicht heute, vielleicht morgen den Rest schreiben…


Dieser Beitrag wurde unter 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, 3. Mannschaft, Liga, Meisterschaften veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Der Höhenflug geht weiter!

  1. Maike sagt:

    Super „Teilbericht“!
    Unser Spachakrobat hat wieder gutes geleistet! Besonderst mit der genialen >Zweideutigkeit „…und Marco den Ballermann.“ Top Bericht!

  2. Marco sagt:

    Ballermann, mein Herz schlägt für den Ballermann!!!

  3. Esther Geib sagt:

    Damit der Geib-Clan komplett ist, muss ich auch noch meinen Senf dazugeben. Superberichte, wie immer. Uns Uwe ist der Beste für diesen Job!

  4. django sagt:

    heute war vorgestern und morgen war gestern!!!!!!!!!!!! so gehts net !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!grins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.