Liga für alle mit so manchem Happy-End!

Am letzten Samstag war es soweit: Der erste Großeinsatz unserer neuen Trikots stand an. Unsere erste Mannschaft hatte ihren Ligaauftakt in Rockenhausen und zwar direkt gegen die beiden Mannschaften mit den größten Titelambitionen, namentlich Wittlich und Hauenstein. Aber auch unsere beiden anderen Mannschaften zogen in den Kampf, denn in der Bezirksliga stand nach dem letzten Wochenende in Rockenhausen bereits der zweite Spieltag an. Die Zweite musste nach Trippstadt um gegen Grünstadt 2 und den Gastgeber zu spielen. Da der Großspieltag in der Bezirksliga an zwei Orten statt fand, führte die Pflicht unsere Dritte nach Niederkirchen um dort Otterbach und Grünstadt 1 zu punkten.

Drei Mannschaften im Einsatz da gibt es viel zu berichten, also gehen wir es an. Beginnen wir chronologisch mit Mannschaft Nummer 1:

Vorab ein paar Infos zur Wichtigkeit dieses ersten Spieltages. Wir spielten auf eigenem Platz gegen den Bundesligaabsteiger des Vorjahres Hauenstein und den Zweiten der Landesliga im vergangenen Jahr Wittlich. Sollte man es wirklich schaffen die beiden Mannschaften mit den größte Chancen auf den Titel zu schlagen, dann könnten wir locker in die nächsten Spieltage gehen, weil wir die „Brocken“ dann schon hinter uns gelassen hätten.

Ähnlich wie schon letzte Woche bei der 2. Mannschaft wurde auch die Erste vom Verletzungssorgen geplagt. Patrick hat sich rechtzeitig zum Ligastart in Form bringen wollen. Leider muss man sagen, hat er dieses Ziel mit Fußball verfolgen wollen. Das Ergebnis: Knieverletzung und Ausfall für mindestens den erste Spieltag. Marco handelte schnell und holte Django wieder mit an Bord der für Patty in die Bresche sprang. Trotzdem hat es sich Patty nicht nehmen lassen, wenigstens als unterstützender Fan zur Seite zu stehen.

Der erste Gegner hieß Wittlich, die sich erneut verstärkt haben in der Ligapause. In der Tripletterunde spielten für Rockenhausen Jayjay, Jan und Uwe zusammen und im Mixte spielten Jenny, Oli und Marco. Im Triplette gab es von an Anfang Schwierigkeiten mit der Nachlegerei und so find man sich in den ersten drei Aufnahmen direkt zwei 4er-Päckchen. Da auch die Wittlich so ihre Probleme im Legen hatten, konnten wir uns wie rankämpfen bis zum Zwischenstand von 10:10. Doch dann eine Aufnahme die schlechter nicht hätte sein können. 5 verlegte Kugeln und ein Loch von Uwe ließen keine Hoffnung mehr aufkeimen. Es kam wie es kommen musste: Das Triplette wurde zu 10 verloren. Dafür hatte man im Spielverlauf aber schon beobachten, dass das Mixte sich besser verkauft. Zwischenzeitlich stand es nämlich 9:5 für Rockenhausen. Aber auch hier schwanden gegen Ende die Kräfte der Heimmannschaft und sie gaben die Partie noch zu 11 aus der Hand. Wittlich hatte sich somit die bestmögliche Ausgangsposition für die Doubletterunde geschaffen und für uns gab es nur noch die Flucht nach vorn. Um die Kiste noch zu drehen, musste man alle drei Doubletten gewinnen und das ausgerechnet gegen Wittlich.

Die Doubletten stellte Marco wie folgt: Jayjay und Uwe, Django und Oli sowie Maike und Marco. Drei Siege müssen her. Los geht’s! (Da ich selbst spielen muste, kann ich nicht alle Spiele detaillierte darstellen.)

Maike und Marco spielten gegen Ilda und Pascal. Unser Geschwisterpärchen harmonierte prima und sie machten die Sache kurz und schmerzlos und gewannen deutlich zu 3. Bei Django und Oli war die Sache nicht ganz so einfach. Sie traten in den Steinen gegen Francesco und Danny an. Nachdem sie sich etwas absetzen konnten wurde es gegen Ende eine ganz enge Kiste. Sie behielten aber die Nerven und gewannen noch zu 12. Zwischenergebnis 2:2 und alle Augen auf das letzte Doublette. Jayjay und Uwe mussten gegen Anthony und Sylvain ran. Wie schon im Triplette verpassten die beiden den Start und die erste Aufnahme brachte einen Rückstand von 0:4. Doch Jayjay legte souverän und Uwe traf die wichtigen Kugeln und legte stark und so konnte man sich zurückkämpfen. Beim Stand von 4:6 kam die erste Schlüsselaufnahme. Sylvain, der das ganze Spiel ein Schießleistung ablieferte wie ich sie noch ganz ganz selten gesehen habe, traf erneut dreimal und blieb mit seinen Kugeln im Feld. Auf Uwe’s erste Kugel streifte Anthony’s Schuss nur und der Punkt blieb bei Rockenhausen. Darauf schien die große Aufnahme abgewehrt und Anthony legte den Punkt. Uwe, der bis dahin auch kaum Löcher geschossen hatte, entschied sich für zweimal Schießen um im Idealfall selbst drei Punkte zu machen. Schuss, Carreaux, aber die Sau ging mit und blieb im Nachbarfeld direkt neben der Auslinie liegen. Nachdem alle markierten Kugeln zurückgelgt worden waren offenbarte sich das Ausmaß der Katastrophe. 4 Punkte beim Gegner und jeder noch ein Kugel. Uwe legt den Punkt auf 12 Meter und dann hieß es hoffen, denn bei einem Treffer würde es mindestens 4:10 stehen, was bei der Schießleistung von Sylvain nahezu unaufholbar wäre. Anthony macht einen Flachschuss. Die Kugel rast knapp links am Punkt vorbei. Aufatmen! Spielstand 5:6. Die beiden Wittlich zeigten sich jedoch leider recht unbeeindruckt wegen der vergebenen Chance und machten direkt drei Punkte obwohl wir 5-mal Punkt gelegt hatten und noch ein Carreaux geschossen haben. Dann aber aber eine sehr starke Aufnahme von Rockenhausen. 2 Carreaux und 4-mal Punkt legen verhalf uns zu einer 4-Punkte-Aufnahme, 9:9. Jochen legte weiter genial und so konnte unser Doublette das erste mal mit 11:9 in Führung gehen. Nächste Aufnahme: Sau aus! Danach schine die Partie schon gewonnen. Anthony ging erfolglos flach auf die Sau. Sylvain wollte danach die Sau nicht mehr schießen, ließ sich aber überreden und traf. In der nächste Aufnahme hieß es plötzlich wieder hoffen für Wittlich. Eine verlegte von Jayjay und ein Loch von Uwe machten es möglich, dass Wittlich die Partie auslegen können. Die vorletzte Kugel wurde zu lang und somit benötigten sie ein Carreaux für Schluss. Sylvain traf, aber blieb nicht liegen. Trotzdem stand es jetzt 11:12 für die Gäste. Die letzte Aufnahme: Anthony zu lang, Jochen legt Punkt, Sylvain erstes und einziges Doppelloch, Anthony legt Punkt, Uwe trifft, Anthony verlegt, Sylvain verlegt, Jochen legt den zweiten Punkt, Spiel- und Gesamtsieg für Rockenhausen. Hängende Köpfe im Wittlicher Lager, die aber trotzdem gratulierten und lachende Gesichter aus Rockenhausen. Das war ein schweres Stück Arbeit, aber mit Happy End.

Zum Ausruhen blieb allerdings nicht viel Zeit, denn Hauenstein wartete ja noch auf uns. Trotz der erfolglosen Tripletterunde gegen Wittlich traten wir in der gleichen Aufstellung an. Bei Jenny, Oli und Marco lief es dies nicht nur besser sondern richtig gut. Nach drei Aufnahmen stand es bereits 11:0 und zwei Aufnahmen und zwei Punkte später war das Spektakel schon vorbei. Starke Vorstellung von unserem Triplette Mixte. Auf der Nachbarbahn kämpften erneut Jayjay, Jan und Uwe um den Sieg. Nach erneuten Anlaufschwierigkeiten konnte man beim Stand von 3:6 einen 5er machen und in Führung gehen. Die Führung hielt genau eine Aufnahme, da sich Hauenstein mit ebenfalls einem 5er revanchierte. Diesen Rückschlag verkraftete unser Triplette nicht und man verlor die Partie. Uwe traf nach dem starken Doublette gegen Wittlich im Triplette so gut wie keine Kugel mehr und so war die Niederlage kaum verwunderlich. Nach den Tripletten stand es 1:1. Nicht optimal, aber schon mal besser als gegen Wittlich. Zwei Doubletten fehlten uns noch zum perfekten Saisonauftakt.

Nach dem Motto „Never change a winning team!“ blieben auch die Doubletten genauso wie zuvor. Maike und Marco glänzten erneut im Doublette Mixte und gaben nur vier Punkte ab. Uwe und Jayjay spielte gegen Markus und Jeromé, der einen rabenschwarzen Tag erwischt hatte. Nach o:3 Rückstand gaben sie keine Punkte mehr ab und machten damit den Begegnungsieg gegen Hauenstein perfekt. Django und Oli verloren leider trotz ordentlicher Leistung gegen Thomas und Wilko, aber das wäre nur noch das Sahnehäubchen gewesen. Auch gegen Hauenstein ein 3:2 erreicht und damit eine bombastische Grundlage für die restliche Saison geschaffen. Am Ende des Tages reichte es zwar nur für den zweiten Tabellenplatz hinter Herxheim, aber in Anbetracht der Gegner die wir geschlagen haben, war es für die erste Mannschaft ein wahrhaft perfekter Tag.

Die aktuelle Tabelle der Landesliga findet ihr HIER oder im Sidebar unter 1. Mannschaft Tabelle.

Aber damit sind wir noch nicht am Ende des Bericht. Denn wie oben schon erwähnt waren unsere anderen Mannschaft ja ebenfalls im Einsatz. Also weiter mit Mannschaft 2:

Genau wie schon letzte Woche war die 2. Mannschaft immer noch ersatzgeschwächt. Elke ist immer noch im Urlaub und die Ersatzfrau vom letzten Mal wurde in der Ersten gebraucht. Zum Glück kam Catha’s Lizenz noch rechtzeitig und so ersetzte sie Elke in Trippstadt. Weil Jonas wieder nicht mit dabei war benötigte die Zweite auch noch einen Spieler aus der Dritten. Die Wahl fiel auf Felx, der zwar noch neu im Boulegeschäft ist, aber am ersten Spieltag schon gezeigt hat, was er kann. Catha kehrte strahlend von ihrem ersten Ligaeinsatz zurück, weil sie zusammen mit Flo alle ihre vier Partien gewinnen konnte. Und nicht nur sie strahlte sondern auf der Rest war gut aufgelegt, weil sie beide Begegnungen gewonnen hatten. Somit stehen mit 4:0 dort wo wir sie am liebsten sehen: OBEN! Ersatzgeschwächt alles gewonnen, also Happy End Nummer 2!

Die 3. Mannschaft spielte in Niederkirchen. Zunächst mussten sie gegen die zweite Mannschaft von Otterbach spielen. Leider konnte hier nur ein Doublette gewonnen werden und man verlor folglich die Begegnung mit 1:4.  Die zweite Begegnung gegen Grünstadt 1 konnten sie aber mit 3:2 gewinnen und damit ihren ersten Sieg feiern. Bravo! Erste Partie gegen einen sehr starken Gegner verloren dafür aber die zweite Schlacht gewonnen, also kleines Happy End!

Ingesamt gesehen war es ein toller Bouletag auf Rockenhäuser Sicht. 5 von 6 Partien gewonnen und dabei waren auch noch verdammt wichtige Spiele dabei. Unter diesen Voraussetzungen freut man sich schon auf die nächsten Spieltage. Trotz Verletzungen und aufgefüllten Mannschaften nahezu alles gewonnen, also großes HAPPY END!

Dieser Beitrag wurde unter 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, 3. Mannschaft, Aus dem Verein, Liga abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.