Pétanque in der Halle boomt weiter !

48 Mannschaften beim 7. Hallenturnier am Start.

Otmar,Rolando,Frank+Walter

Otmar,Rolando,Frank+Walter

Diese Teilnehmerzahl bestätigte uns, das ein 7tes Turnier von Nöten war und ein Achtes folgen wird, am 21.02.2009

Fast alle Endspielteilnehmer der vergangenen Turniere hatten sich eingeschrieben. Dazu unser Dauergäste, aber auch einige, die zum erstem mal, in dieser Saison, den Weg nach Rock gefunden hatten. Unter anderem Steven Hoffmann+Philipp Geis.

Bei dieser Besetzung war es schwer den richtigen Tip auf den Turniersieger abzugeben. Zu erlesen das Teilnehmerfeld. Hoch gehandelt, unsere „“ Senegalese““ Benny + Torsten, Harry+Marcello,Oli+ Gordon, Hussein+Gabi,Steven+Philipp,unser französischen Feunde aus Metz u u weiter

Aber schon in den Poules hatte so mancher Favorit seine Problemchen mit irgentwelchen vermeindlichen Underdogs. So geschehen bei Steven+Philipp sowie Hussein+Gabi, die sich nach der Poulerunde im B-Turnier wieder fanden.

Im A-Turnier kam es in der Cadrage schon zu der einen oder anderen

„Hammerpartie“und für so manchen „Großen“ war hier schon Schluß. Was nicht ausbleibt, wenn 16 von 24 Teams antreten müssen.Grüße an Gordon!!

Im Achtelfinale gabs dann die nächsten Kracher. Harry+Marcello verloren sang u klanglos gegen ihren alten Kumpel Josef Vitello, der mit Steffen Moog angetreten war. Zuvor hatten sie noch in der Cadrage, Oli+Gordon, sehr souverän beherrscht.

Die Jungs aus Metz mußten sich gegen einen stark spielenden Stefan Thies, mit Partner Ulrich Becker aus Herxheim, geschlagen geben. Auch für unser Kaderspieler Flo+Dieter aus Herxheim war gegen das Ehepaar Knobloch nix zu machen. Die Pause war dann wohl doch zu lang für die beiden.

Stefan + Ulrich

Stefan + Ulrich

Absolutes Highlight im A war das Halbfinalspiel zwischen Stefan und unseren WM-Teilnehmern Benny+Torsten. Da sich sich Stefans Partner in diesem Spiel eine Auszeit genommen hatte trat Stefan als Einzelkämpfer an. Immer mit dem Rücken zur Wand beförderte er das Cochonnet nicht weniger als 7x ins Aus. Das war schon großes Kino was Stefan da ablieferte. Genützt hats dann am Ende leider nix. Gegen Benny+ Torsten muß man dann doch zu zweit spielen um zu gewinnen.

Im Finale trafen sie auf Marco+Jay-Jay aus Rock, die sich gegen ihre Vereinskameraden Maria-Dolores Stein+Norbert Berhard, durchgesetzt hatten. Alles sah nach einem sicheren Sieg für Benny+Torsten aus. Bei 0:9 machten Marco+Jay-Jay dann irgendwie den Punkt und holten kontinuierlich auf , bis zum 9:9. Dann ein unglücklicher Schuß von Marco, er trifft die Kugel aber das cochonnet geht zurück auf 3,50 m u  15cm vom Seitenaus,sie haben aber den Punkt.Torsten holt den Punkt 1m links vom cochonnet,Marco entsorgt, torsten holt wieder den Punkt, fast an der gleichen Stelle….nur net ins aus ist die Devise.Marco locht. 2 gegen 3,was tun? Wenn sie den Punkt legen hat der Gegner die Chance durch schießen u liegen bleiben das Spiel auszumachen,sie entscheiden sich die Kugel zu schießen, was weg is macht keine punkte u evtl. liegen bleiben für zwei.Jay-Jay locht. Dann eben die Sau aus, nur 3 Punkte für den Gegner. Jay-Jay trifft 9:12, und noch im Rennen. Die nächste Aufnahme ist dann aber doch die letzte. Gut dagegen gehalten von den Jungs aus Rock, Gratulation.Die „Senegalesen“ haben am Ende doch verdient gewonnen.

Benny,Torsten + Steffen Moog

Benny,Torsten + Steffen Moog

Im B-Turnier fand das vorweggenommene Endspiel im Viertelfinale statt. Der Setzbaum wollte es, das die beiden Favoriten fürs B, hier schon aufeinander trafen. In einem hochklassigen Spiel, das alles brachte was unseren Sport so interessant macht, gewannen Gabi+Hussein 13:12 gegen Steven+Philipp. Im Halbfinale schlugen sie dann etwas problemloser das andere Mixteteam Monika Kitzmann mit Roland Warwcziniak.

Das B-Turnier ist und bleibt, wie schon mehrmals bewiesen, das Turnier der Jugend.Diesmal hatten sich Eric Barthel mit Partner Jan Knobloch bis ins Finale gekämpft und dieses auch noch gewonnen.Im Halbfinale hatten sie sich gegen Vater und Sohn Böhm aus Bacharach durchgesetzt.

Im Finale gegen Gabi+Hussein, nach 1:7,sehr gut zurückgekämpft 3:7. Mit einem sixPack in führung gegangen 9:7, Hussein schoß zwar noch zwei mal die Sau aus, bei Kugelnachteil, brachte aber nicht viel. Die Youngsters spielten unbeeindruckt weiter und gewannen das B-Turnier. Auch hier Glückwunsch. Weiter so.

Die Versorgung unserer Gäste war diesmal in gemischter Hand 1.,2. u dritte Mannschaft stellten Personal ab, was bestens funktionierte. Hans hatte sogar noch Zeit als Aushilfsspieler mit einer jungen Dame aus dem Saarland, am Turnier teilzunehemen. Entgegen einiger Bedenken, hat es sich mal wieder bewarheitet: Wenn jeder ein bissi anpackt, is alles halb so schlimm.

Noch was zur Onlineberichterstattung: Hat diesmal leider net so geklappt wie ich es angekündigt hatte. Es war mir leider nicht möglich an den Pc zu kommen, da ich mich bei diesem großen Teilnehmerfeld hauptsächlich als Schreiberling und Platzzuweiser betätigte. Gelobe beim nächsten mal Besserung.

Ergebnisse.

A – Turnier

1. Benny Lehmann + Torsten Lay                 Lützelsachsen/Saarwellingen

2. Jay – Jay Jud + Marco Geib                        Rockenhausen

3. Stefan Thies + Ulrich Becker                     Karlsruhe/Herxheim

3. Maria-Dolores Stein + Norbert Bernhard   Rockenhausen

5. Jesko Giloi + Martin Dielmann                   Hochstein

5. Josef Vitello + Steffen Moog                      Saar/Bacharach

5. „Fitz“ Scheib + Ute Schmitt                        Hauenstein

5. Dagmar + Ralf Knobloch                            Wartbergbouler Alzey

B – Turnier

1. Jan Knobloch + Eric Barthel                         Wartbergbouler Alzey/Rockenhausen

2. Hussein Assane + Gabi Kurtz                      Kaiserslautern/Rüsselsheim

3. Böhm Marcel + Wolfgang                            Bacharach

3. Monika Kitzmann + Roland Warwcziniak    Winkel/Wächtersbach

5. Steven Hoffmann + Philipp Geis                  Lützelsachsen/Sandhofen

5. Martin + Roland                                           Mainz

5. Jule Bode + Steffi Wicke                 Herxheim/Karlsruhe

5. Gunther A. + Roger M.                   Darmstadt/Neckargerach

Fotoalbum

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Turniere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Pétanque in der Halle boomt weiter !

  1. Pingback: Moni Kitzmann holt 3. Platz im B-Turnier in Rockenhausen | Boule im Rheingau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.