Aktuell von Rocktown bis Berlin! – Fotos eingestellt –

Lange hat es gedauert (dem Archi sogar zu lange), aber was lange währt wird endlich gut. Auf Grund dessen, dass ich nicht anwesend war beim letzten Hallenturnier wird der Bericht leider wenig Schmuck besitzen. Im Gegenzug, kann ich einen Doppelbericht bieten, denn man war ja nicht gänzlich boulefaul sondern nur andersweitig unterwegs.

Zunächst zum 7. Hallenturnier, das am letzten Samstag bei uns in Rockenhausen stattfand. Da die Informationen alle aus zweiter Hand sind, bitte ich eventuelle Fehler zu entschuldigen. Doch wie mir berichtet wurde war auf jeden Fall Frau Holle fleißig und bedeckte Rockenhausen mit 20 cm Schnee. Und doch fand für jeden Zentimeter Schnee ein Team den Weg nach Rockenhausen. Also trotz ungünstigen Wetterbedingungen immerhin 20 Teams am Start, was über die Qualität des Starterfeldes natürlich keine Aussagekraft hat , denn die war mal wieder nicht zu unterschätzen.

So gab es in beiden Halbfinalpartien, je ein Landesligateam und ein Bundesligateam, zu bewundern. Die Bundesligisten erfüllten die an sie gestellten Erwartungen und zogen beide ins Finale ein.

Um endlich Namen zu nennen, es spielten im Finale gegeneinander die beiden Lützelsachsener aus der Pfalz Micha Abdul und Benny Lehmann gegen unsere Finalstammgäste Husseine Assane und Bea Berst. Am Ende hatten diesmal die Jungs die Nase vorn und gewannen das Finale. Herzlichen Glückwunsch!

Im B-Turnier setzten sich Marco Geib in Mithilfe seiner selten schweigenden Schönheit Caterina Sokoli im Finale gegen Annette Riederer und Andreas Bauer durch.

Zum Überblick noch einmal die vorderen Ränge:

A-Turnier

1. PlatzBenjamin LehmannMicha Abdulbeide Lützelsachsen
2. PlatzHusseine AssaneBea Berstbeide Kaiserslautern
3. PlätzeSebastian DillmannAchim Schlichterbeide Herxheim
Natalino MastrobattistaCarsta Glaserbeide Worms

B-Turnier

1. PlatzMarco GeibCaterina Sokolibeide Rockenhausen
2. PlatzAndreas BauerAnnette RiedererTV Langen / Disbu Rü

Tatsächlich gibt es nun doch auch zu diesem Turnier noch ein paar Fotos. Es sind zwar nicht allzu viel aber immerhin. HIER sind sie zu erreichen.


Nun zum zweiten Teil des Berichts… während in Rockenhausen das 7. Hallenturnier stattfand sollte in Berlin beim Club Bouliste deren 24h-Turnier stattfinden. Dieses wurde jedoch wegen der geringen Anzahl an gemeldeten Teams leider absagt. Da JayJay und ich den Flug aber schon gebucht hatten, sind wir kurzer Hand trotzdem geflogen. Der Flug sollte nicht ganz umsonst sein, denn alternativ veranstalteten sie ein Doubletteturnier.

In der Hauptstadt waren knapp 30 Teams am Start und auch dort war die Besetzung ebenfalls nicht zu verachten. Neben einigen Bundesligaspielern gastierten dort nämlich sogar zwei Spieler des holländischen Nationalteams.

Nachdem wir den Poule ohne Niederlage überstanden hatten warteten wird mehr oder weniger brav auf das Achtelfinale im A-Turnier. Was sich dann zutrug, habe ich persönlich noch nicht erlebt. Das Achtelfinale war ausgelost und wir begannen unser Spiel. Beim Stand von 9:2 und zwei Punkten am Boden, drei Kugeln auf der Hand und einem Meter Platz um die Partie zu beenden, wurde die Runde abgebrochen, weil neu gelost werden musste… aus unserer Sicht ein wenig ärgerlich aber was soll’s… sind ja hier um Spaß zu haben…

Eine abgebrochene Spielrunde hab ich schon öfter erlebt, aber der Grund war mir neu. Da irgendjemand (also niemand vom veranstaltenden Verein) die Wartezeit zu lange wurde und er der Meinung war, es passiert zu wenig hat derjenige sich spontan den Lostopf geschnappt und einfach selbst gelost und die nächste Runde ausgerufen. Das löste verständlicher Weise Unmut bei der eigentlichen Turnierleitung aus und alles musste neu gelost werden.

Nicht nur, dass wir unser Spiel schon so gut wie gewonnen hatten, nein jetzt kam es noch dicker… die neue Losung ergab neue Gegner und die kamen aus Holland, genauer aus deren Nationalmannschaft. Aber wer hätte es gedacht, wir haben trotzdem zu 3 gewonnen. Auch die nächste Runde überstanden wir noch recht deutlich, weil unseren Viertelfinalgegner die Wartezeit und der Schnaps leicht zu Verhängnis geworden waren.

Erst im Halbfinale mussten wir uns gegen Mahmut Tufan mit Partner Ali mit 13:10 nach einem sehr ansehnlichen Spiel geschlagen geben. Platz 3 in Berlin für JayJay und mich und verloren gegen Mahmut ist sicherlich keine Schande und wir waren zufrieden. Schön wars in Berlin und wir können es jedem nur empfehlen…

Hier findet der Doppelbericht nun sein Ende und zum Schluß kommt noch eine kleine Ankündigung.

Die meisten werden es wohl schon wissen, aber für den Rest… schon am nächsten Samstag, den 06.02.2010 findet wie immer um 15 Uhr unser 8. Hallenturnier in Rockenhausen statt. Und wie ich soeben erfahren hab ist das 8. Hallenturnier gleichzeitig unser Faschingsturnier, was bedeutet, das man mittels einer Verkleidung die Hallengebühr von 2,50 € sparen kann. Außerdem soll das Wetter besser werden (siehe unsere neue schöne Wetteranzeige im Sidebar) und das lässt hoffen, dass es am Samstag wieder ein paar Teams mehr sind.

Na dann vielleicht bis am Samstag…

Dieser Beitrag wurde unter Hallenturniere, Turniere abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.