Die Ligasaison 2010 ist zu Ende und wir sind gleich 2x Meister!

Wie den vorangehenden Berichten zu entnehmen war, hat Rockenhausen ein gutes sportliches Jahr, aber am letzten Wochenende ist es uns gelungen die Sache zu krönen. Schon mit dem Meistertitel unserer 2. Mannschaft im Vereinsgepäck hat sich am vergangenen Samstag der halbe Verein auf den Weg nach Bad Kreuznach gemacht um unsere 1. Mannschaft am letzten Spieltag zu unterstützen. Als Tabellenführer mit einem Sieg Vorsprung trennte die 1. Mannschaft nicht mehr viel von der zweiten Meisterschaft in diesem Jahr und auch der zweiten Meisterschaft in der höchsten rheinland-pfälzischen Spielklasse.


Unsere, bis dahin ungeschlagene,  erste Mannschaft hatte nur noch Essingen und Herxheim vor sich. Da Herxheim vor dem Spieltag Tabellenzweiter war, bestand die Möglichkeit, dass es zu einem echten Endspiel um die Meisterschaft kommen würde, unabhängig davon wie unsere Partie gegen Essingen endet.

Zunächst stand aber Essingen auf dem Spielplan und auch dieses Spiel war für beiden Mannschaften nicht unwichtig. Sollten wir gewinnen und Herxheim ihre erste Partie gegen Hauenstein verlieren, wären wir vorzeitig Meister gewesen. Für Essingen war dieses Spiel das Sprungbrett aus dem Abstiegskampf. Rockenhausen zeigte sich aber in den Triplette zunächst wenig meisterlich und verlor beide zurecht. 3 Doubletten gewinnen war also der Plan B und dass das möglich ist haben wir schon einmal gegen Wittlich bewiesen. Leider ging auch Plan B gehörig nach hinten los und Essingen überrollte uns total und nahm uns ebenfalls alle Doubletten ab. 0:5 in der ersten Runde ist nicht gerade der Traumstart, aber von der Tabelle machte es für uns keinen großen Unterschied. Ein Sieg gegen Herxheim und die 1. Mannschaft wäre Meister. Herxheim verlor gegen Hauenstein und somit waren wieder vier Teams im Titelrennen. Neben uns konnten sich jetzt bei einem Sieg von Herxheim über uns auch Wittlich und Hauenstein, die in der letzten Runde ebenfalls aufeinandertrafen, wieder Hoffnungen machen.

Die letzte Begegnung gegen Herxheim musste also die Entscheidung bringen. Unsere anhaltende Tripletteschwäche zwang uns erneut zu neuen Formationen. So traten im Männertriplette Patty, Jan und Uwe an. Nach schneller 10:2 Führung wechselte die Herxheimer Triplette aus und das Spiel erfuhr ein brisanten Wendung. Direkt nach dem Wechsel machten sie ein 4er-Schlag und das Spiel schien zu kippen. Beim Stand von 12:10 hatte Rockenhausen Kugelvorteil, den sie aber aufgrund zweier Löcher wieder verspielten. Mit der letzten Kugel legte Jan nochmal Punkt und zwang Dieter mit seiner letzten Kugel zum Schuss gegen Schluss. Dieter traf zum 12:11 und die nächste Aufnahme sollte den Spieß rumdrehen. Schlechte Aufnahme von Patty, Jan und Uwe und Herxheim hat Punkt liegen, noch zwei Kugeln auf der Hand und etwa einen Meter Platz das Spiel auszulegen. Beide Kugeln finden den Weg an Punkt nicht, somit steht es 12:12 und unser Stoßgebete wurden erhört. Die letzte Aufnahme schemenhaft: Sau zwischen 9 und 10 Meter, Punkt für Herxheim neben der Sau, Uwe trifft direkt und bleibt im Feld, Herxheim legt Punkt 60 cm vorne links, Patty legt 10 cm vor die Sau – es wird die Siegkugel! 1:0 für Rockenhausen!

Direkt daneben lief die gemischte Triplette. In der Anfangsformation spielten Jenny, Marco und Oli. Oli hatte anscheinend nicht seinen besten Tag und Jayjay übernahm seinen Platz mit im Spiel. Dieser Wechsel sollte sich lohnen, denn nach deutlichem Rückstand kämpften sich Jenny, Jayjay und Marco auf 11:11 heran. Jayjay drückte vorne für zwei Punkte und die Kugelsituation ist 3 gegen 3, Herxheim legt Punkt, Marco macht Doppelloch, Jayjay drückt mit seiner letzten Kugel den Gegner raus für erneut zwei Punkte, Steffi hat noch zwei Kugeln, die Erste legt sie links am Bild vorbei, die Zweite schießt sie gegen aus -LOCH – die beiden Punkte halten überraschend – 13:11 für Rockenhausen und damit auch 2:0 für Rockenhausen nach den Tripletten! Perfekt!

Lediglich ein Doublette-Sieg fehlte noch zum Titel und es sollte schneller gehen als zu erwarten war.  Jayjay und Uwe wollten ihre Niederlage gegen Essingen wieder gut machen und starteten direkt mit 4 Punkte nach einem etwas glücklichen Sauzug. Die zweite Aufnahme brachte weitere 4 Punkte.  In der dritten Aufnahme entschlossen sich die Gegner nach ihrem ersten Treffer zu zwei Schüssen gegen aus. Beide verfehlen ihr Ziel, dazu kam noch eine festgehaltene Kugel und somit hatte Uwe die Chance mit einem Carreaux das Spiel frühzeitig zu beenden. Treffer – drei auf dem Boden, noch zwei auf der Hand und zwei Meter Platz – 13:0 und Rockenhausen war Landesmeister der Vereine. Das schnelle Spiel nahm etwas den Wind aus den anderen beiden Doubletten, die damit nur noch statistischen Wert hatten. Nichts desto trotz gingen beide Partien gewonnen und Rockenhausen sicherte sich mit einem abschließenden 5:0 Sieg die Meisterschaft 2010.

Somit stand das Abendprogramm fest: nach Rockenhausen fahren um dort spontan gleich auf zwei Meisterschaften einen zu heben. Kleiner Wermutstropfen für diese Saison ist der Abstieg der 3. Mannschaft, die sich aber im nächsten Jahr bestimmt ihren Platz in der Bezirksliga zurückerkämpfen wird. Dafür haben die erste und die zweite Mannschaft nun beide die Chance aufzusteigen. Zuerst muss die 2. Mannschaft ran und zwar am 09.10. in Bad Münster und sollten sie dort erfolgreich sein zusätzlich noch am 23.10. in Hochstein. Als Belohnung winkt der Aufstieg in die Landesliga, wo es dann zu einem vereinsinternen Duell kommen könnte, es sei denn die 1. Mannschaft schafft am 30./31.10. in Düsseldorf den Aufstieg in die Deutsche Pétanque Bundesliga. Aber zunächst wird am Freitag, dem 24.09., erst einmal das gespendete Wildschwein gegrillt und ein Fass aufgemacht um die Saison gebührend zu feiern.

Aber nicht vergessen werden sollte auch noch das anstehende Pokalfinale am 02.10. in Bornheim. Dort heißen die Gegner Essingen, Bornheim und Wartbergbouler Alzey und das Ziel ist das Double.  Schlachtenbummler sind gerne wieder willkommen, denn die Anzahl der Fans die nach Bad Kreuznach gereist sind war beeindruckend. Danke dafür!

P.S.: Die Hallenturniertermine stehen übrigens mittlerweile fest und werden demnächst online gestellt. Man findet sie entweder HIER oder im Sidebar unter Hallenturniere 10/11!

Dieser Beitrag wurde unter 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Aus dem Verein, Liga veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Ligasaison 2010 ist zu Ende und wir sind gleich 2x Meister!

  1. gordon sagt:

    Hallo Leute!
    Herzlichen Glückwunsch zum erreichen beider Meisterschaften.Ich wünsche Euch viel Glück beim Pokalfinale und ganz besonders in der Bundesligaaufstiegsrunde. teu teu teu
    Bis bald euer
    „Gordinator“

    ps: Marco; toller Kapitän kannst stolz auf das ganze Team und Dich selbst sein!!!!

  2. Archi sagt:

    BRAVO und Glückwunsch!
    Da gibts aber beim 6-tet schon mal nen Kasten Wasser uff die Titel!!!???
    Es freut sich
    Archi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.