31 x 3

Einen guten Start mit 31 Tripletten konnten wir am vergangenen Samstag in Rockenhausen hinlegen. Die Wetten der Teilnehmerzahl für das erste Hallenturnier in der Bischoff Hallenturnierserie gingen bis in die 40 Teams. Zum Glück, muss man jetzt nach dem Turnier sagen, hat es bei 31 Teams gestoppt, denn es war schon ziemlich eng. Das Wetter spielte einigermaßen mit und so konnte die ersten Spiele auch noch draußen statt finden. Nichtsdestotrotz wird es mit 6 Spielern auf einer Bahn schon kuschelig.


Angereist waren sie von überall her und man konnte neben unseren Stamm Gästen auch einige neue Spieler aus Idstein und Schwetzingen begrüßen. Aber auch eher seltene Spieler in Rockenhausen beehrten uns mit ihrer Anwesenheit. So zum Beispiel Benny Lehmann, der diesjährige Deutsche Meister im Doublette und Manu Strokosh der mit seinem Team dieses Jahr Vizeweltmeister auf der Jugend-WM wurde. Und wenn man dann diese Namen hier liest, kommt einem so ein Verdacht wer sich so im A-Turnier rumgedrückt hat. Aber auch nicht vergessen zu erwähnen, dürfen wir unsere eigenen Spieler, die sich an der Platzierung am Ende auch ziemlich weit oben tummelten. So spielte zum Beispiel Django mit Bea Berst und Ralf Knobloch das Finale gegen Benny und sein Team. Manu, mit Papa Waldemar und Harry musste sich schon vorher gegen sie geschlagen geben. Im Finale machten sie es den Gegnern nicht leicht und verloren zu 11 gegen Benny´s Team. Auch im B-Turnier auf Platz 2 können wir ein Rockenhäuser vermerken. Jay Jay spielte mit den Rüsselsheimern Mo und Thu Ha gegen die Youngsters Marc und Victor, die sich noch kurz vor Einschreibeschluss Verstärkung aus Winkel holten. In diesem Finale konnte sich das Team mit Moni Kitzmann und den beiden Jungs dann durchsetzen. Jeder der zwischendurch warten musste oder schon früher raus war vergnügte sich dann im Gastraum. Die zwei Geburtstagskinder Sonne und Schingge, spendierten Getränke und eine riesen Boulekugel aus Marmorkuchen, eigens gebacken von Sonne´s Bruder und Mama und verbreiteten echt gute Stimmung. Unser Team hinter den Kulissen leistete auch mal wieder ganze Arbeit! Esther kochte ein leckeres Essen, Christa versorgte alle Hungrigen zwischen Küche und Theke und Wolfgang zapfte wie immer soverän ein Bier nach dem anderen. Die Kids von Hubert wollten auch behilflich sein und halfen in der Küche und an den Getränken aus. Alles in allem war wie immer alles super gelaufen. Und vom unserem neuen Podest aus, hatte man einen super Überblick und eine tolle Perspektive für Fotos=) Die Bilder von unserem 1. Hallenturnier findet ihr HIER oder in unserem Fotoalbum.
Mal sehen was und wen uns die Hallensaison 2011/2012 so bringt und freuen uns schon auf das nächste Turnier am 26.11.2011, dann aber als Doublette.

Ergebnisse des 1. Hallenturniers der Bischoff Hallenturnierserie in der Saison 2011/2012:

Ergebnisse A-Turnier:

1. PlatzBenny LehmannAchim SchlichtenUlrich SemarSandhofen/Herxheim/ Essingen
2. PlatzBea BerstDjango TremelRalf KnoblochOtterbach/ Rockenhausen/Alzey
3. PlatzJannik WeisManfred WeisFlorian KalinnoBC Niederkirchen
3. PlatzManuel StrokoschWaldemar StrokoschHarry KhadoumaSaarwellingen/ Saarwellingen/ Saarbrücken

Ergebnisse B-Turnier:

1. PlatzMarc KleinVictor BockelmannMoni KitzmannOtterbach/Gründau/ Winkel
2. PlatzThu Ha DangMoritz HofJochen JudRüsselsheim/ Rüsselsheim/ Rockenhausen
3. PlatzMarcel BöhmEva WillkopAnna ZahnBacharach/ Mainz
3. PlatzAngelika SchachtJochen LeiblWalterLudwigshafen/ Ludwigshafen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hallenturniere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu 31 x 3

  1. Rolando Jecle sagt:

    Hallo ihr Rockenhausener,
    Glückwunsch, ihr habt es wie immer super gemacht !!!
    Freut mich dass mal wieder Triplette gespielt wurde. Das habe ich mir schon immer gewünscht und wie ihr sieht es scheint zu funktionieren ! Leider konnte ich ,wegen eines Schiedsrichter-Treffen in Bornheim , nicht daran teilnehmen .
    Nur so kann in RLP das Spielniveau gesteigert und eine bessere Platzierung bei den Big-Events ermöglicht werden. Nämlich indem viel öfter Triplette gespielt wird.
    Nur so kann man erfolgreiche Teams bilden und herausfinden wer zusammenpasst !
    Leider wurde diese Möglichkeit in den vergangenen Jahren nicht praktiziert und vernachlässigt.
    Nur einmal im Jahre zusammenspielen oder bei einem einzigen Sichtungsturnier aufgestellt zu werden hat wohl keinen Sinn.
    In diesem Sinne, freue ich mich auf das nächste Triplette-Turnier in Rockenhausen oder irgendwo in RLP.
    Grüße an Alle
    Rolando

  2. Moni Kitzmann sagt:

    Hallo Ihr Rockenhausener,
    es war (wie immer!) ein absolut gelungenes Turnier bei Euch.
    Das hat ja auch die Teilnehmerzahl und die Besetzung der Teams gezeigt.
    Ich war ja diesmal als „Single“ angereist, aber auch bei einem Triplette ist es bei
    Euch kein Problem noch ein Team zu finden. Mit meinen zwei Juniors hab´ich sogar
    ein richtiges Schnäppchen gemacht. Fast hätten wir ja im ersten Spiel sogar den
    Vize-Weltmeister geschlagen.
    Super ist auch Eure Fotogalerie (wer auch immer gerade die Kamera in der Hand
    hatte).
    Wir sehen uns dann am 26.11. wieder.

    LG an alle „Rocker“, die vor und hinter der Theke wieder vollen Einsatz gebracht
    haben:
    Moni

    PS: Rolando: am 10.03.12. gibt´s noch mal ein Triplette in „Rock“, also schon mal
    vormerken!

  3. Martin Guillaume sagt:

    Es war ein absolutes Klasseturnier. Schön wie immer. Stark besucht.
    Das einzige was noch nicht vollkommen ist: Rockenhausen liegt eindeutig zu weit von Mainz entfernt, um so oft kommen zu können wie wir gerne wollten. Als Vorort von Mainz wäre es mehr als ideal. Und ich träum immer noch von ner Hallenerweiterung (wenn nur die Kosten nicht wären). Dass Ihr sicherlich auch eine doppelt so große Halle vollbekämt, davon gehe ich mal blind aus.
    Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.