Die 2. mit Bayernsyndrom!!!!! Nach 0:2 noch 3:2

Mit der positiven Nachricht des Ligaleiters, zum Beschluß des Sportausschusses, im Rücken, machte man sich hoch motiviert auf den Weg nach Trippstadt.

Bei Nieselregen und schwierigen Platzverhältnisse war man vieleicht zu hoch motiviert.

Beide Tripletten zum Auftakt der Partie gingen verloren, 0 : 2 hieß es jetzt. 

Mit dem Rücken zur Wand und in Bayernmanier rappelte man sich auf und konnte die noch zu spielenden Doubletten alle 3 für sich entscheiden.

Das Trippel-Mixed gewann als erstes sein Spiel knapp mit 13:12.

Im zweiten Doublette lag man 4:9 im Rückstand. Man mußte was machen, wollte man das Spiel noch drehen. Sierra wurde eingewechselt und von da an machte nur noch Rock die Punkte. Endstand 13:9 und 2:2 nach Spielen.

Das dritte Doublette mußte die Entscheidung bringen. Hier lieferte man sich ein Duell auf höchstem Niveau beim Platzieren. Letztendlich entschied „“ Oberplatzierer““ André mit all seiner Erfahrung die Partie zu Gunsten von Rock. Beim Stand von 12:9 für Rock aber Kugelnachteil entschied er sich, nicht den Punkt zu legen mit der Letzten, sondern spielte Risiko mit Sau ziehen für Zwei. Der Schachzug gelang und der Gegner konnte seinen Kugelvorteil nicht nutzen um selbst noch zum Punkt zu kommen. 13:9 und 3:2 insgesamt für die 2. Mannschft von Le Cochonnet.

Glücklich, trotz Regen gut gelaunt, verließ man zu später Stunde Trippsatdt,

dort wo kein Wein wächst, aber die Trauben ziemlich hoch gehangen haben in der Vergangenheit für Rock und für manch andere Mannschaft auch  immer noch hoch hängen werden in Zukunft.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Liga abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.