DM-Mixte

Leider mußten beide Teams von le cochonnet nach der Poulerunde im B-Turnier weiter spielen. Ina + Django verloren hier in der Cadrage gegen Hessen 4, Maike u Ralf erreichten immerhin  den guten 5. Platz.

nachfolgender Bericht vom Landessportwart

 weiter 

Sandra Walls und Steven Hoffmann (BaWü) sind Deutsche Meister Doublette Mixte 2008. Saar 5, Sara Schneider (Völklingen) und Benny Lehmann (Essingen), mit rheinland-pfälzischer „Schützenhilfe“ Vize. Gratulation!

Für die rheinland-pfälzischen Mannschaften, aber auch für Rheinland-Pfälzer, die in anderen Landesverbänden starteten, war die Deutsche Meisterschaft Doublette Mixte 2008 in Bacharach eine Reise wert. Die Überschrift, die nicht etwa für einen Geheimcode taktischer Varianten beim Pétanque steht, sondern für die Vielfalt der Platzierungen unserer Mannschaften, Spielerinnen und Spieler, lässt den Erfolg erahnen.

Im Einzelnen:
Mit sieben Mannschaften gestartet ist es ein schöner Erfolg, dass vier davon den ersten Pool überstanden und so in 2009 ein weiterer Startplatz bei der Qualität für unseren Landesverband zur Verfügung steht.

Die Mannschaften RLP 3 (Strasser, Kayser-Straßer), RLP 4 (Tremel, Tremel) und RLP 5 (Dingler, Geib) mussten leider schon im Pool die Segel streichen und spielten zum Teil im B-Turnier zur Deutschen Meisterschaft weiter und damit für alle den 65. Platz.

RLP 1 (Assane, Müller), RLP 2 (Held, Glaser), RLP 6 (Abdul, Schultz) und RLP 7 (Hatzenbühler, Amelung) erreichten teilweise sicher (RLP 1) bzw. über die Pool-Barrage die Runde der letzten 64.
Bei der Auslosung zu dieser Runde, dann schon die ersten schweren Lose, die auch die Güte dieser DM zeigen: RLP 1 gegen Saar 10 (Italia, Deterding) 13:6, RLP 2 gegen Saar 2 (Fox, Fox) 13:6, RLP 7 gegen NRW 10 (Lindfeld, Lazaridis) 13:9 und RLP 6 gegen BaWü 17 (Testas, Fischer) 10:13. Hier also unsere „33“, mit entsprechender Platzierung für Micha Abdul und Steffi Schultz, die in einem engen Spiel mit der Möglichkeit zum „Aus“ hier das Hauptturnier der DM verlassen mussten.

Die nächste Runde nicht weniger schwere Gegner: RLP 1 gegen BaWü 1 (Meister des Vorjahres: Wittmann, Hess), die schon im Pool gegeneinander kamen und wieder mit dem glücklichen Ende bei unserer Mannschaft: 13:8. RLP 2 gegen BaWü 10 (Zimmer, Ilgenstein) 13:7 und RLP 7 gegen den späteren Meister 2008 BaWü 5 (Hoffmann, Walls) mit 6:13 und damit Lieferant der „17“. Jürgen Hatzenbühler und Sabine Amelung, die leider ihre Chancen, die sie in diesem Spiel hatten, nicht nutzen konnten, auf dem 17. Platz.

Nun also noch zwei Mannschaften im 1/8-Finale am Sonntag der DM.
Das Los bringt RLP 1 mit BaWü 17 (Testas, Fischer) zusammen und in einer engen Partie kann unsere Mannschaft den Sieg mit 13:9 erreichen. RLP 2 spielt gegen die späteren Finalisten Saar 5 (Schneider, Lehmann) und in dieser Partie mit „Drei (Rheinland-Pfälzern)“ behält Benny Lehmann mit seiner Partnerin mit 6:13 die Oberhand. Die „9“ ist erreicht und die entsprechende und eine sehr gute Platzierung für Martin Held und Carsta Glaser.

Unser letztes Team im Rennen: RLP 1. Das Los beschert uns Rheinland-Pfälzern ein zweites Mal BaWü 19 (Hoffmann, Walls) und wie schon oben gelesen, das Ende im Viertel-Finale mit 3:13. Husseine Assane und Elke Müller bringen uns die „5“ und zum zweiten Mal hintereinander eine hervorragende Platzierung bei der DM Mixte.

Unseren Verbands-Teams eine Gratulation für dieses sehr schöne Ergebnis bei der DM!

Trotz des Ausscheidens unserer RLP-Teams lief diese DM immer noch mit rheinland-pfälzischer Beteiligung: Benny Lehmann, RLP-Auswahlspieler und DPV C-Kaderspieler, hielt zwar in einem saarländischen Team, aber mit großen Können die rheinland-pfälzische Fahne hoch. Im Halbfinale gegen Sascha und Tanja Löh ließ er keinen Zweifel daran, wie sehr er die beste Platzierung bei einer DM wollte. Konzentriert und schnörkellos ließen Benny Lehmann und seine Partnerin dem anderen saarländischen Team keine Chance und kamen verdient mit 13:1 ins Finale.
Dort dann das erneute Zusammentreffen auf BaWü 19 aus rheinland-pfälzischer Gesamtsicht. In einem zu Anfang von Nervosität geprägten Endspiel, dass aber zunehmend an Klasse und Format gewann, stand nach fast 2 Stunden der Sieger fest und Benny Lehmann beschert uns die halbe „2“ als Vizemeister bei der DM Mixte 2008.

Weitere Platzierungen von RLP-Spielerinnen und Spieler bei dieser DM:
Steffi Wicke im Team BaWü 29: Platz 33, Ralf Hanak im Team Saar 12: Platz 9.

Bilder von der DM

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Meisterschaften abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.